Benutzerdefinierte Suche

www.druckeronkel.de


www.druckeronkel.de verwendet Cookies.
Durch die Nutzung dieser Webseite erklaeren Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Infos zur Verwendung von Cookies erhalten Sie hier




Welches Druckverfahren und welche Folie soll man nehmen?

Immer wieder werde ich gefragt, welche Folie und welches Druckverfahren sich am besten für bestimmte Anwendungen eignet. Deswegen möchte ich hier einen kurzen Überblick über die Folien für den Modellbau geben.

 

Bitte schauen Sie auch meine Workshops an, in denen ich für spezielle Anwendungen die Vor- und Nachteile der einzelnen Folien aufgezählt habe.

Neu - Decalpro!

Neu bei Drucker-Onkel: Decalpro von pulsar

 

randlose Abreibe-Decals mit einem Laser selbst drucken!

 

Randlos, Hohe Druckqualität, gute Lichtbeständigkeit und Sonderfarben.

Derzeit das Top-Decaldruck-Verfahren zum Selbermachen.

 

Aber Achtung - Decalpro erfordert etwas Übung

 

Weitere Informationen auf unserer Decalpro-Seite

Druckverfahren

Für die Einzelerstellung von Decals sind die Druckarten Laser, Thermotransfer und Tinte am verbreitetsten:

 

Tinte:

(Im Shop: InkDeco, InkDecal, InkCeran, InkVinyl und andere)

+ ideal zum Selbst drucken

+ viele Medien verfügbar

+ Druck in Fotoqualität möglich

 

- nicht wasserfest

- nicht UV-beständig (Drucke bleichen in der Sonne recht schnell aus!)

- nicht deckend (nur für helle Untergründe oder mit weißer Folie verwendbar)

 

 

Laser:

(Im Shop: Decalpro, Laserdecal(XeroDecor), Xerostick)

+ gut zum Selbst drucken

+ einige Medien verfügbar (Achtung! Nicht jede Folie passt zu jedem Drucker!)

+ Druck in Fast-Fotoqualität möglich

+ weitgehend wasserfest

 

0 je nach Drucker und Tonerart mehr oder weniger UV-beständig

 

- Falsche Folienwahl kann den Drucker beschädigen

 

Laser mit Decalpro:

(Im Shop: Decalpro)

+ randloser Druck, keine sichtbare Folie

+ Sonderfarben möglich (weiß, gold, silber, metallic, usw.)

+ preiswerte Alternative zu Microdry!

 

- Übung notwendig

 

 

Thermotransfer (Microdry Alps, Oki, Citizen):

(Im Shop:  XeroDecor, Xerostick)

+ sehr gute Deckung (auch auf dunklen Materialien)

+ wasserfester Druck

+ generell fast alle Laserfolien verwendbar

+ Sonderfarben wie weiß, gold, silber möglich

+ relativ UV-beständig

 

- Geräte in Deutschland nicht mehr erhältlich (nur noch in Japan)

- teilweise Streifen im Druck (alle 1,5cm zwischen 2 Druckzeilen)

- Mischfarben mit grobem Raster

- teuer

 

 

Tintenmedien

Folgende Medien sind für Tintendrucker geeignet:

 

InkDeko

transparenter ultradünner bedruckbarer Klebefilm, hochflexibel

Drucke sind nicht wasserfest, kann überlackiert werden, nimmt jede Rundung mit.

Aufbringung mit Übertragungspapier, bei größeren Decals wegen der geringen Dicke etwas kniffelig

Anwendung als Selbstklebe-Decal

 

InkDecal

transparente Wasserschiebefolie aus 2 Komponenten, die Tinte wird wasserdicht eingeschlossen

Drucke sind wasserfest, der Klebstoff der Folie wird aber durch Wasser gelöst, muss also bei Bedarf überlackiert werden. Kann auch durch Einbrennen auf Tassen fixiert werden. Für helle Untergründe

Anwendung als Wasserschiebe-Decal

 

InkCeran

weiße Wasserschiebefolie aus 2 Komponenten, die Tinte wird wasserdicht eingeschlossen

Drucke sind wasserfest, der Klebstoff der Folie wird aber durch Wasser gelöst, muss also bei Bedarf überlackiert werden. Kann auch durch Einbrennen auf Tassen fixiert werden. Auch für dunkle Untergründe

Anwendung als Wasserschiebe-Decal

 

InkVinyl

matt-weiße, deckende Vinylfolie, mit Tintendrucker bedruckbar, wasserfeste Einbindung der Tinte, ideal für Hinweisschilder oder Sticker. Achtung! Die Folie hat einen gewissen UV-Schutz, trotzdem ist Tinte nicht besonders UV-beständig und kann je nach Tintenart schnell ausbleichen.

 

Weitere Folien für Tintendrucker finden Sie im Shop,

z.B. InkTransfertex für den Druck auf Textilien, InkCard für Clubkarten, InkColortex für dunkle Textilien, InkFlock für den Flock-Transfer, InkFol Selbstklebefolien, InkGlow Leuchtfolien, InkLight adhäsive Folien (haftet ohne Klebstoff an glatten Flächen) und viele mehr...

 

Lasermedien

folgende Medien sind für Laserdrucker geeignet:

 

XerodecorT

transparente Wasserschiebefolie für Laserdrucker. Achtung! nur kompatible Geräte verwenden, die Folie kann sonst schmelzen und den Drucker beschädigen.

Ideal für den Modellbau und die Erstellung von hochwertigen Laser-Decals

 

XerodecorW

weiße Wasserschiebefolie für Laserdrucker. Achtung! nur kompatible Geräte verwenden, die Folie kann sonst schmelzen und den Drucker beschädigen.

Ideal für den Modellbau und die Erstellung von hochwertigen Laser-Decals

 

CopyReflex

Tonertransferpapier - geeignet zum Übertrag von Toner auf Medien die nicht direkt bedruckt werden können. Mit CopyReflex und einem Laminiergerät kann ein Tonerdruck auf Xerodecor übertragen werden wenn die Folie nicht mit dem verwendeten Drucker funktioniert.

 

XeroStick

hochwertige Selbstklebefolie für Laserdrucker, geeignet für die Erstellung von Etiketten für Innen und Aussen. XeroStick ist erhältlich in weiß matt, weiß glänzend, transparent matt, transparent glänzend, gold, silber und matt-transparent ultradünn.

 

Thermotransfer-Medien

Microdry-Drucker mit Thermotransfer-Druckverfahren können prinzipiell auf fast allen Folien drucken die für Laser geeignet sind.

Wir erstellen unsere Decals mit Xerodecor-Folien wahlweise als weiße oder transparente Folie.

Druck auf Xerostick-Folie ist auf Anfrage ebenfalls möglich.



Drucker , Decals , Impressum , Glossar, Quellen, Wetter