Benutzerdefinierte Suche

www.druckeronkel.de


www.druckeronkel.de verwendet Cookies.
Durch die Nutzung dieser Webseite erklaeren Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Infos zur Verwendung von Cookies erhalten Sie hier




25.000 Seiten mit Officejet Pro 8500A

(4.3.2011)

 

Nachdem ich hier 3 Stück HP Officejet Pro "verbraucht" hatte bin ich ja wie berichtet zwischenzeitlich auf den neuen HP Officejet Pro 8500A umgestiegen (Info zum Officejet Pro 8500A gibts hier).

 

Mittlerweile hat das Gerät auch schon wieder 25.000 Seiten gedruckt und leider ist der Drucker zur Zeit etwas bockig.

Die Seiten werden nur noch streifig gedruckt (ab ca. 24.000 Seiten). Ich habe daher einfach die CISS-Tanks mit ca. 10% Düsenreiniger gefüllt und nach einigen Seiten wurde das Druckbild heller aber auch wieder besser.

Nur so richtig gut wurde es nicht. Nach weiteren 1000 Seiten (zwischenzeitlich war der Düsenreiniger verdruckt) wurde es sogar wieder schlechter.

 

Da ich mit dem Drucker bekanntlich meine Werbeflyer drucke und streifige Ausdrucke schlechte Werbung für Tinte sind bin ich heute der Sache mal genauer auf den Grund gegangen.

 

Das Problem betrifft ausschliesslich magenta, die anderen Farben sind 100% in Ordnung.

Zuerst habe ich den Druckkopf angeschaut und gereinigt, der war seitlich schwarz(!)

Nach 3 guten Seiten wurde der Druck wieder schlechter. Wieder habe ich den Druckkopf herausgenommen und angeschaut - wieder war er schwarz.

Der Magenta-Druckkopf ist ganz rechts aussen, daher meine Vermutung daß die Reinigungseinheit versifft ist.

Und tatsächlich mit offenem Deckel und einer Taschenlampe konnte ich einen richtigen "Tintenberg" auf der Reinigungseinheit erkennen, abgelagerte halb getrocknete Tintenpigmente vermischt mit Papierabrieb, eine schöne schwarze Pampe.

Mit einigen Küchentüchern, angefeuchtet mit Tintenreiniger habe ich die Pampe vorsichtig entfernt.

Das Druckerinnere war auch wieder über und über mit einem Tintenbelag versifft, soweit möglich habe ich die Oberfläche grob gereinigt. Dem Drucker ist es egal ob die Oberfläche sauber ist oder nicht, aber wenn man so wie ich seine Finger nicht aus den Innereien lassen kann ist es besser wenn nicht gleich der ganze Arm bunt wird wenn man in den Drucker-Eingeweiden rührt.

Nach der Reinigung habe ich den Drucker mit offenem Deckel eingeschalten (Deckel-Sensor mit einem Bleistift gebrückt) und gewartet bis sich die Gummi-Abdichtung unter dem Druckkopf in Reichweite bewegt hat.

Dann schnell den Stecker gezogen und auch diesen Bereich (der sonst nicht erreichbar ist) mit Küchentüchern und Düsenreiniger saubergemacht.

Anschliessend habe ich noch Düsenreiniger in diese Gummi-Teile gespritzt und tatsächlich lief der Reiniger auf der Linken Seite nicht mehr richtig ab.

Mit einer Spritze (ohne Nadel) habe ich genau in die Absaugöffnung unten vorsichtig etwas Düsenreiniger  gedrückt.

Danach lief der Reiniger wieder problemlos durch.

 

Anschliessend den Drucker wieder eingesteckt und eingeschalten.

Leider meckert er jetzt, die Ausrichtung der Druckköpfe sei fehlgeschlagen.

Vermutlich habe ich bei der Reinigung einen Sensor verschmutzt, aber das stört im Augenblick nicht weiter und für weitere Untersuchungen fehlt mir die Zeit.

Hauptsache das Gerät druckt wieder sauber.

Und das tut er - die ersten Flyer hatten alle paar Zentimeter noch fette magenta Streifen, erst dachte ich an einen Defekt am Druckkopf aber vermutlich war ich da etwas zu großzügig mit dem Düsenreiniger, beim 3. Flyer waren die Streifen verschwunden und das Gerät druckt wieder wie neu.

 

Jetzt die alles entscheidende Frage:

lags an der Tinte?

 

Mit der Inktec-Tinte und dem CISS druckt der Drucker genauso gut wie mit Originaltinte.

Ob sich bei der InkTec-Tinte mehr Rückstände bilden als bei Originaltinte kann ich nicht sagen da mir 25.000 Seiten mit Originaltinte einfach zu teuer sind um das zu überprüfen.

Aber von Druckern von Kunden kann ich Rückschlüsse ziehen, Beispiele:

1. ein Officejejet Pro 8500 ist nach 10 Sätzen Originaltinte innen genauso versifft wie mein Gerät, allerdings ist er noch einiges von den 25.000 Seiten entfernt, ich würde aber behaupten bei 25.000 Seiten gibt es keinen Unterschied.

2. bei einem früheren Kunden wurde damals alles mit Deskjet 9xx-Geräten gedruckt und dort wurden ausschlieslich Originalpatronen verwendet, verrückt oder nicht aber pro Tag gingen da mindestens 1-2 Sätze Tinte drauf.

Nach einigen Tausend Seiten gab es dort genau dieselben Probleme wie bei den aktuellen Geräten:

- Druckkopf blockiert durch "Tintenberge" durch getrocknete Pigmentrückstände im Reinigungsbereich

- Drucker ausgelaufen wegen übergelaufenem Resttinten-Filz

- Drucker innen und aussen sowie der Tisch darunter total versifft.

 

Daher würde ich die Grenze für die Geräte bei meiner Anwendung einfach mal bei grob geschätzten 25.000 Seiten ziehen.

Da ich überwiegend vollflächige Flyer drucke dürfte die Lebensdauer im normalen Büroumfeld aber deutlich darüber liegen. Wer nur Briefe druckt kann mit dem Gerät sicher seine 100.000 Seiten erreichen.

 

Aber nur mal so als Info:

Für die 25.000 Seiten  habe ich 1304ml schwarz, 581ml gelb, 465ml magenta und 385ml cyan verdruckt (eigentlich mehr, aber der 8500A zeigt leider nur noch den Tintenverbrauch der Druckköpfe nicht des Gesamtgerätes an)

Das entspricht bei schwarz (49ml=23,-) 26 Patronen, bei Farbe (16ml = 15,-) 89 Patronen, entsprechend knapp 2000,- Euro Ersparnis, dafür kann ich mir glatt 10 Ersatz-Drucker hinstellen , incl. jeweils 10 Sätzen Druckköpfe und Patronen!

 

CISS lohnt sich also, auch wenn der Drucker nur 25.000 Seiten druckt.

 

Und das gilt ja nur für die Leute, die das Gerät nicht reinigen wollen, denn nach der Dekontamination läuft der Officejet Pro 8500A jetzt wieder einwandfrei.

 

Ein paar streifige Flyer sind allerdings raus, ich habe das nicht so genau beobachtet.

Wer so einen streifigen Werbeflyer erhalten hatt kann auf Anfrage gerne nochmal einen bekommen um zu sehen was der Drucker wirklich kann.

 

Weiter geht es am 14.4.2011 mit meinem Bericht "41.000 Seiten mit dem HP Officejet Pro 8500A"



Drucker , Decals , Impressum , Glossar, Quellen, Wetter